Das Finden und Binden von qualifizierten Mitarbeitern für die Zustellung von Tageszeitungen, Anzeigenblättern und weiteren Produkten gestaltet sich heutzutage immer schwieriger.

Mit Lokalboten.de wurde eine Plattform geschaffen, die digitalen Jobsuchenden mit moderner, freundlicher Ansprache und einer guten Usability überzeugen möchten, eine Stelle als Bote an den Logistikstandorten der MADSACK Mediengruppe anzunehmen.

Die Ausgangssituation

Die Suche nach motivierten und fähigen Boten gestaltet sich in den letzten Jahren als immer schwieriger. Big Player, wie die Deutsche Post, Amazon oder Kaufland tragen mit großen Kampagnen ebenso dazu bei. Nachtarbeit, die bei Wind und Wetter mit zeitlichem Druck ausgeführt werden muss und die allgemein gute Arbeitsmarktsituation in Deutschland erschweren die Suche zusätzlich. Nach diversen Projekten zur Strukturanalyse, Botenbefragungen und die Entwicklung einer Fortbildung für Zustellungsverantwortliche hat die Konzernlogistik das Projekt Lokalboten zur Mitarbeiterfindung gestartet. Die Website ist seit dem 8. November 2017 online und verfolgt dabei stetig das Ziel, die Bewerbungsanzahl zu erhöhen.

Der Weg zum Erfolg

Eine zentrale Imagekampagne mit allgemeingültigen und produktabhängigen Themen zur Botenakquise sowie die Benennung von starken regionalen Marken in den standortbezogenen Abteilungen sollten dabei unterstützen. Das Lokalboten-Thema wurde in den Teilprojekten Homepage und Botenhotline sowie im Print-, Online-, Merchandising- und Eventbereich angewendet. Im Projektverlauf wurde dabei mit vielen Abteilungen und Dienstleistern aus der MADSACK Mediengruppe erfolgreich zusammengearbeitet. So konnte das exzellente Medien-Know-How auf die Teilprojekte übertragen werden.

Mit Lokalboten.de wurde eine Plattform geschaffen, die den Spagat zwischen einem nutzerfreundlichen Aufbau der Seite und Unterbringung aller Logistikstandorte ermöglichte. Über ein Formular können sich Interessenten unkompliziert bewerben und ihre Wunschposition auswählen. Ein besonderes Highlight ist die telefonische Erfassung im Backend-Bereich. Hier können Call Center Agents, welche Anrufe über die kostenfreie Botenhotline erhalten, unkompliziert Informationen der Bewerber in ein detailliertes Formular eingeben und diese direkt mit Kommentar an den Recruiter versenden. Ebenfalls sind dort sämtliche Informationen zu den Produkten pro Standort und deren Zustellerbesonderheiten, die für ein Beschäftigungsverhältnis entscheidend sind, hinterlegt.

Status Quo

Innerhalb der ersten vier Wochen konnten bereits 388 Bewerbungen generiert werden. Ein voller Erfolg und eine Steigerung des regulären Bewerbereingangs im November 2017 im Vergleich zum Vormonat um 51 %.
Mittlerweile konnten im Jahr 2018 3560 Bewerbungen über Lokalboten.de generiert werden und im Jahr 2019 im Zeitraum zwischen Januar und August bereits 3980, was 70 % aller Bewerbungseingänge entspricht.

– Wenn Sie mehr über die Möglichkeiten bei Lokalboten.de erfahren möchten, vereinbaren Sie gerne einen Termin mit unseren Spezialisten. –

Klicken Sie hier